Ein Verein stellt sich vor
Einladung zum Mitdenken und Mitmachen

Den Kindern leben...

So beschrieb der „Erfinder“ der Kindergärten, Friedrich Fröbel, vor über 150 Jahren das Ziel einer an den Bedürfnissen von kleinen Kindern ausgerichteten Pädagogik. In der heutigen Zeit wird es vor allem in unseren großen Städten schwieriger, dieses Ziel zeitgemäß umzusetzen. Eine wichtige Rolle bei der Bildung und Erziehung von Kindern übernehmen dabei heute die Kindertagesstätten mit ihren sozialen und pädagogischen Angeboten.

Wir sind froh, dass im Stadtteil Halensee eine kleine Einrichtung der katholischen Kirche für das Wohl unserer Kinder sorgt. In einer Krippen-, und zwei Kindergartengruppen (Elementargruppen) werden ca. 50 Kinder von einem gut ausgebildeten, sehr motivierten und fürsorglichen Team betreut.

Hier werden Kinder mit Regeln eines sozialen Zusammenlebens vertraut, sie werden in Spiel und Musik gefördert, lernen auf Ausflügen die Stadt kennen.
Hier lernen sie auch erste Gebete und entwickeln eine Achtung für andere Kulturen und Religionen. Denn: unsere Kinder und deren Familien kommen aus vielen Regionen dieser Welt, sprechen viele Sprachen und teilen unterschiedliche Weltanschauungen, so dass die Kita ein kleines Abbild unserer zunehmend verflochtenen Welt darstellt.

Jedes Kind kostet aber nicht nur Zeit und Aufmerksamkeit, sondern auch Geld. Da der Senat dieser Stadt in den vergangenen Jahren die Finanzmittel für die nicht-staatlichen Einrichtungen ständig gekürzt hat, haben wir Eltern uns am 01. Mai 1998 zu einem Förderverein zusammengeschlossen. Unser Verein ist beim Amtsgericht eingetragen und vom Finanzamt für Körperschaften als besonders förderungswürdig anerkannt worden. Das Ausstellen von Spendenbescheinigungen bei Sach- und Geldspenden ist dadurch möglich.
Wir unterstützen die Arbeit unserer Kita mit Geld- und Sachmitteln, aber auch durch unsere Mithilfe. Wir möchten allen Kinder und Mitarbeiterinnen ihre Arbeit und den Alltag erleichtern, möchten helfen, gemeinsame Unternehmungen durchzuführen, neues Spielzeug und Bastelmaterial anzuschaffen, neue Projekte zu erarbeiten und zu ermöglichen.

 

^ nach oben